U16-Jugend des TSV Reichardtswerben gelingt Aufstieg

07.12.2016 von Doreen Tschapka

Die Volleyballer der U16 weiblich schafften am Wochenende den Aufstieg in die Leistungsklasse 1 und damit in die Spitze der Volleyballjugend des Landes Sachsen-Anhalt. Trotz vieler Absagen wegen Krankheit konnte Trainerin Doreen Tschapka mit 7 Nachwuchssportlern nach Magdeburg zum 3. Spieltag der U16 starten. In der Vorrunde hatten die Mädels die Nase vorn und siegten souverän mit 2:0 (25:13; 25:15) gegen den Oscherslebener SC 1990 II. Auch den zweiten Gegner Staßfurt II bezwangen die Reichardtswerbenerinnen sicher mit 2:0 (25:13; 25:9). Damit zogen sie in die Zwischenrunde um Platz 1-4 ein.

Nach über einer Stunde Wartezeit stand ihr Gegner, der Zweitplatzierte aus der anderen Staffel, fest. In einem atemberaubenden Kopf an Kopfrennen gewannen die TSV Mädels um Kapitän Viktoria Tschapka zunächst den ersten Satz mit  25:23 gegen die SG Chemie Zeitz. Doch dann zeigten sie Nerven. Zu viele Aufschläge wurden vergeben und trotz aller Bemühungen lagen die Nerven am Ende blank, so dass der Satz mit 23:25 verloren ging. Der Tiebreak musste die Entscheidung bringen. Durch viel Motivation, einen kämpferischen Teamgeist und eine fantastische Stimmung sowie gute und platzierte Auf- und Angriffsschläge den Mädels des TSV verdient ein 15:12 Sieg und damit der Einzug ins Finale. Obwohl die TSV Mädels seit 7 Uhr auf den Beinen waren, strahlten sie auch beim Anpfiff des Finalspieles (17 Uhr) noch so viel Ehrgeiz aus, dass sie die Eintracht 91 Güsten mit sicheren 25:19 und 25:14 besiegten. Damit erspielten sie sich nicht nur einen hervorragenden ersten Platz, sondern auch den Aufstieg in die Leistungsklasse I. Trainerin und Eltern waren sehr stolz auf diese erbrachte Teamleistung und dass alle an ihre Grenzen gegangen sind. Weiter so, Mädels.

TSV Reichardtswerben: Viktoria Tschapka – Melissa Rosche – Jona Eckardt – Elisa Fröbel – Luisa Halusa – Nele Schoemann – Larena Bagemihl (Leonie Janz, Luisa Zeymer, Theresa Müller, Lea Grünhardt), Trainer: Doreen und Bernd Tschapka

Ergebnisse

Zurück